freiwillig
NEWS!

  VHS eröffnet "Raum 74"

Wir gratulieren unserem Verbundpartner, der VHS Frankfurt, zur Einweihung des „Raum 74“. Der Lernraum für Grundbildung ist für Erwachsene, die Lesen und Schreiben lernen wollen (und gut Deutsch sprechen) an folgenden Tagen ohne Anmeldung offen: Montags 8-12 Uhr und Mittwochs 17-19 Uhr. Ort: VHS, Sonnemannstraße 13, 60134 Frankfurt.
In diesen Zeiten ist selbstständiges oder begleitetes Lernen möglich. Es gibt Lernmaterialien, Lernspiele, Laptops und Lernportale. Kontakt: Christiane Jellonnek, Tel. 069/212 75698, christiane.jellonnek.vhs@stadt-frankfurt.de.
Das Team der Ehrenamtsagentur wünscht dem Projekt „Raum 74“ viel Erfolg und ganz viele Besucher*innen.
Unbewussten Denkmustern auf der Spur

Statt wie gewohnt „Dienstags um 10“ lud die Ehrenamtsagentur zu einer "After Work"-Veranstaltung ein. Die Referentin Heidrun Gohr, Expertin für Persönlichkeits- und Führungskräfteentwicklung, sprach zum Thema "Unbewusste Denkmuster". Wir alle kennen es, wenn uns das Unterbewusstsein einen Streich spielt: Stereotype, Vorurteile und Denkfehler schleichen sich in unseren Alltag ein, ohne dass wir es merken. Was macht das mit uns und wie können wir bewusster damit umgehen? In einem regen Austausch mit den Gästen brachte Heidrun Gohr Unbewusstes ans Licht und damit ins Bewusstsein.

Gewaltfreie Kommunikation


Was ist der Unterschied zwischen Beobachtung und „Wolfsshow“? Bin ich bereit, einen Weg zu finden, bei dem meine und die Bedürfnisse des anderen erfüllt werden? Intensive Erfahrungen machten die Teilnehmer*innen im Basiskurs „Gewaltfreie Kommunikation nach Marshal B. Rosenberg“, angeleitet von Cordula Boerss und Jens Klemm. Alle durchliefen die 4 Schritte einer rücksichtsvollen Sprache. Ganz sicher nahmen sie viele Inspirationen mit nach Hause.

Aktion am Weltalphabetisierungstag


"Was bringt mir lesen?" hieß das Motto des Weltalphabetisierungstags 2023. Zusammen mit der VHS Frankfurt haben wir zu dem Thema eine Zeitung auf den Römerberg gelegt und auf das Thema geringe Literalisierung aufmerksam gemacht. Gute Begegnungen und ein reger Austausch mit Passant*innen - eine gelungene Aktion finden wir.

Unser Frankfurt - multikulturell und divers


Frankfurt hat viele Gesicher. Menschen aus 178 der weltweit 197 Staaten leben hier. Auf welche Migrations-Entwicklungen blicken wir zurück und wie gestaltet sich das diverse Miteinander heute? Entsprechend lebendig gestaltete sich der Austausch nach dem spannenden Vortrag von Dr. Susanna Keval, Sozial- und Sozialwissenschaftlerin und Gruppenanalytikerin. Das Thema stieß bei den 25 Gästen auf so reges Interesse, dass wir daran bei einem weiteren Engagement-Frühstück anknüpfen werden.
 

Zeit für Begegnung


Trotz hochsommerlichen Temperaturen besuchten viele Preungesheimer*innen den Markt der Möglichkeiten. Neben einem Infostand war die Ehrenamtsagentur auch im Mitmachzelt vertreten: Kinder lauschten den spannenden Geschichten der Vorleser*innen des Agentur-Teams. Und zu gewinnen gab es tolle Preise beim Kartenspiel "Wer kann die meisten Wörter bilden". Ein echter Spaß für alle!

Wir sind dabei - im Bildungs-Pavillion und freuen uns über Besucher*innen!


Alles neu macht der Mai

Die Seniorenbegegnungsstätte der AWO Altenwohnanlage Kohlbrandtstraße ist kaum noch wieder zu erkennen: Küche und Gymnastikraum erstrahlen in neuen Farben, die Stühle im Gemeinschaftsraum sind blitzblank orange und
im Garten sucht man vergeblich nach Unkraut. Fazit des zweitägigen Social Day-Einsatzes von Mitarbeiter*innen des Finanzdienstleisters Morningstar Deutschland GmbH: Einfach einladend. Wir danken dem Team!


Frankfurt liest ein Buch - zu Gast bei der Ehrenamtsagentur


Frankfurt liest ein Buch – heute zu Gast bei der Ehrenamtsagentur. Dr. Sabine Baumann, Vorsitzende von Frankfurt liest ein Buch e.V., gibt einen anekdotischen Einblick hinter die Kulissen des Lesefestivals und seiner Entstehungsgeschichte. Im Zentrum steht in diesem Jahr der Roman „Streulicht“ von Deniz Ohde. Das Fazit aller Besucher*innen: Eine inspirierende Veranstaltung, die Lust macht, sich in das Buch zu vertiefen und weitere Lesungen zu besuchen. Wir wünschen ein tolles Lesefest!

Netzwerkeln beim Neujahrsempfang



Unser Team begrüßte über 30 Ehrenamtliche, Kooperationspartner*innen und Kolleg*innen vom AWO Kreisverband zu einem inspirierenden Abend. Alle genossen sichtlich die persönlichen Begegnungen und der ein oder andere neue Kontakt wurde geknüpft. Wir sagen danke an alle, die mit uns gefeiert haben und danke an unseren Vorstandvorsitzenden Steffen Krollmann für seine Rede.
Frühstück mit Gebabbel


Auf Initiative von Ehrenamtlichen startete bei einem leckeren Frühstück in der Ehrenamtsagentur die "Babbelrunde". Die Idee: Mentees, die sich beim Deutsch sprechen verbessern wollen, monatlich ein Forum zum Reden und Unterhalten zu geben. Resümee des ersten Treffens: Es wurde rege gebabbelt.
16. Frankfurter Ehrenamtsmesse am 24. September 2022 - Wir waren dabei!

Samstag, 24. September 2022
Rathaus Römer
Stand-Nummer 30
10:00 - 16:00 Uhr
Rathaus Römer
Eintritt frei!
 



Arbeiter.Klasse?
 


Beim Engagementfrühstück im September ging es diesmal um das Thema "Arbeiter.Klasse?". Gibt es diese noch und wie definiert sie sich heute? Professor Dr. Lars Meier hielt hierzu einen spannenden Vortrag, während dem sich die Gäst*innen direkt einbringen konnten. Leider war die Zeit viel zu kurz, um alle Aspekte zu durchleuchten. Fortsetzung folgt!
Leitbild - Visionen, Missionen und Werte der Ehrenamtsagentur
 


Um das Qualitätssiegel für Ehrenamtsagenturen der Bagfa zu erhalten, hat das Team der Ehrenamtsagentur in den vergangenen Monaten gemeinsam Leitsätze erarbeitet. Das Ergebnis wurde am Montag einem ausgewählten Personenkreis vorgestellt. Themen wie "Warum braucht es Leitsätze?" und "Was sind unsere Ziele, unsere Werte - was ist unsere Mission und wen wollen wir damit erreichen?" boten viel Raum für eine angeregte Diskussion. Und wir verraten schon jetzt: In Kürze werden diese Leitsätze auf unserer Webpage veröffentlicht werden!
HerzlichAnkommen.UKRAINE
 


Begegnung ist die Methode, um Willkommen zu sagen. Für Menschen aus Kriegs, Armuts- oder anderen Katastrophengebieten stellt der Neubeginn in einem fremden Land eine große Verunsicherung und eine Herausforderung dar.
 
Im Projekt HerzlichAnkommen.UKRAINE treffen sich Ehrenamtliche der Agentur im Rahmen von Chancenpatenschaften einmal wöchentlich mit ukrainischen Familien und deren Kindern aus Übergangsunterkünften des ASB. In einer AWO-Kita spielen, lesen, lachen und basteln sie mit den Kindern uvm. So geben sie ihnen für ein paar Stunden ein Gefühl von Normalität und Unbeschwertheit und entlasten die Mütter. Und damit die Ehrenamtlichen nicht unvorbereitet an ihre schöne Aufgabe herangehen, gab es vergangene Woche hierzu eine Einführung in einer Übergangsunterkunft des ASB, an der 12 interessierte Ehrenamtliche teilnahmen. Und alle machen mit!
 
 

Spot an zum Start unserer Medienkampagne


 

Im Fokus: Interviews mit Ehrenamtlichen. An der Kamera: Mario Lubrich, Referent Kommunikation des AWO Kreisverbands. Vor der Kamera: Petra Pabst von den JobProfis.

Kinderarmut geht uns alle an


Aus diesem Grund widmete die Ehrenamtsagentur ihr Engagementfrühstück am 14. Juni 2022 diesem Thema. Claudia Laubstein vom ISS e.V. gab hierzu einen Input und berichtete aus der Studie des ISS und des AWO Bundesverbands über Kinderarmut und die Langzeitfolgen im späteren Erwachsenenleben. Anschließend hatten die Gäst*innen noch die Gelegenheit, sich auszutauschen. Wie so oft, war die Zeit viel zu kurz. Es gibt hier noch sehr viel zu tun!

Ehrung von Johanna Kirchner

 


Ein bewegender Moment: Kranzniederlegung an der Gedenktafel von Johanna Kirchner an der Frankfurter Paulskirche. Heute vor 78 Jahren - am 9. Juni 1944 - wurde Johanna Kirchner in Berlin-Plötzensee von den Nazis hingerichtet. Die überzeugte Sozialdemokratin hat ihr Leben dem Kampf für Frieden und Freiheit gewidmet. Die Namensgeberin des Johanna Kirchner Altenzentrums im Frankfurter Gutleutviertel bleibt unvergessen.

"Engagiert fürs Klima" mit UPJ

   

Nach 4 super spannenden Online-Webinaren trifft sich das Team „Engagiert fürs Klima“ mit UPJ in Berlin, um in der Ideenwerkstatt erste Klima- Engagementprojekte ins Leben zu rufen. Mit dabei Kolleg*innen aus Hamburg, Halle, Wiesbaden, Frankfurt u.a. Die Ehrenamtsagentur freut sich, Teil des Projektes „Engagiert fürs Klima“ von UPJ/ BBE zu sein!

Austausch unter Ehrenamtlichen