freiwillig
NEWS!

  HerzlichAnkommen.UKRAINE
 


Begegnung ist die Methode, um Willkommen zu sagen. Für Menschen aus Kriegs, Armuts- oder anderen Katastrophengebieten stellt der Neubeginn in einem fremden Land eine große Verunsicherung und eine Herausforderung dar.
 
Im Projekt HerzlichAnkommen.UKRAINE treffen sich Ehrenamtliche der Agentur im Rahmen von Chancenpatenschaften einmal wöchentlich mit ukrainischen Familien und deren Kindern aus Übergangsunterkünften des ASB. In einer AWO-Kita spielen, lesen, lachen und basteln sie mit den Kindern uvm. So geben sie ihnen für ein paar Stunden ein Gefühl von Normalität und Unbeschwertheit und entlasten die Mütter. Und damit die Ehrenamtlichen nicht unvorbereitet an ihre schöne Aufgabe herangehen, gab es vergangene Woche hierzu eine Einführung in einer Übergangsunterkunft des ASB, an der 12 interessierte Ehrenamtliche teilnahmen. Und alle machen mit!
 
 

Spot an zum Start unserer Medienkampagne


 

Im Fokus: Interviews mit Ehrenamtlichen. An der Kamera: Mario Lubrich, Referent Kommunikation des AWO Kreisverbands. Vor der Kamera: Petra Pabst von den JobProfis.

Kinderarmut geht uns alle an


Aus diesem Grund widmete die Ehrenamtsagentur ihr Engagementfrühstück am 14. Juni 2022 diesem Thema. Claudia Laubstein vom ISS e.V. gab hierzu einen Input und berichtete aus der Studie des ISS und des AWO Bundesverbands über Kinderarmut und die Langzeitfolgen im späteren Erwachsenenleben. Anschließend hatten die Gäst*innen noch die Gelegenheit, sich auszutauschen. Wie so oft, war die Zeit viel zu kurz. Es gibt hier noch sehr viel zu tun!

Ehrung von Johanna Kirchner

 


Ein bewegender Moment: Kranzniederlegung an der Gedenktafel von Johanna Kirchner an der Frankfurter Paulskirche. Heute vor 78 Jahren - am 9. Juni 1944 - wurde Johanna Kirchner in Berlin-Plötzensee von den Nazis hingerichtet. Die überzeugte Sozialdemokratin hat ihr Leben dem Kampf für Frieden und Freiheit gewidmet. Die Namensgeberin des Johanna Kirchner Altenzentrums im Frankfurter Gutleutviertel bleibt unvergessen.

"Engagiert fürs Klima" mit UPJ

   

Nach 4 super spannenden Online-Webinaren trifft sich das Team „Engagiert fürs Klima“ mit UPJ in Berlin, um in der Ideenwerkstatt erste Klima- Engagementprojekte ins Leben zu rufen. Mit dabei Kolleg*innen aus Hamburg, Halle, Wiesbaden, Frankfurt u.a. Die Ehrenamtsagentur freut sich, Teil des Projektes „Engagiert fürs Klima“ von UPJ/ BBE zu sein!

Austausch unter Ehrenamtlichen


Ist möglicherweise ein Bild von 3 Personen und Innenbereich
Es war ein gelunges Austauschtreffen für Ehrenamtliche im Projekt School@Home: Sie erhielten wertvollen Tipps zum Thema "Online-Lernplattformen " und tauschten angeregt ihre Erfahrungen untereinander aus. Ein weiteres Treffen ist geplant.

Mitmachen im Projekt 1zu1BASICS_plus!


 

Endlich wieder in Präsenz: Das Einführungsseminar von 1zu1BASICS_plus für Ehrenamtliche am 30. April 2022.
Thema: Lernbegleitung von funktionalen Analphabet*innen im Erwachsenenalter.
Spannend: Die Tipps und Infos aus der Praxis der Ehrenamtlichen Eveline Hübler.

Spannender Austausch rund um das Thema Ehrenamt in Hessen




Am 28. April 2022 fand das erste Präsenztreffen von VertreterInnen der Hessischen Verbände und der Lagfa in den Räumlichkeiten der Ehrenamtsagentur seit Beginn der Pandemie statt.

UPJ Nachhaltigkeits-Webinar




7. April.2022: … sind gerade im Webinar von UPJ zum Thema Nachhaltigkeit! Erschreckend - da müssen wir tätig werden!!!
 
HerzlichAnkommen.UKRAINE

QUO VADIS FRANKFURT?
UNSERE STADT UND DER KRIEG IN DER UKRAINE

 
DIGITALE AUSTAUSCHVERANSTALTUNG/ Teil 1 für Bürger*innen der Stadt Frankfurt 
04.04.2022. Der Krieg mitten in Europa beschäftigt und berührt uns alle in unterschiedlicher Weise. Die Hilfsbereitschaft der Menschen in Europa, auch in Deutschland, ist groß.
Wie ist die aktuelle Situation in der Ukraine? Wie bereiten sich Organisationen in Frankfurt und die Stadt Frankfurt auf die Menschen vor, die bei uns Schutz suchen? Welche tatsächlichen Bedarfe sind jetzt schon absehbar?
Sechs Expert*innen diskutieren im Rahmen einer digitalen Austauschveranstaltung und beantworten Deine Fragen: darunter  Osteuropaexperte Mattia Nelles, Vizepräsidentin der Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft für Wirtschaft und Wissenschaft Viktoriia von Rosen, Stadtverordneter Jumas Medoff sowie Vertreter der Verbände Arbeiter Samariterbund und Arbeiterwohlfahrt Frankfurt.
 

Engagementfrühstück - Montags um 10




14.03.22 - Wieder einmal ein sehr interessantes Engagementfrühstück - diesmal war natürlich das allbeherschende Thema der Krieg in der Ukraine. Als Gäste kamen u.a. Jumas Medoff, Stadtverordneter und Vorsitzender der KAV in Frankfurt, sowie Timmo Scherenberg vom Hessischen Flüchtlingsrat, der - online zugeschaltet - eine Präsentation zum Thema "Rechtliches - Einreise und Aufenthalt für Geflüchtete aus der Ukraine" hielt.

Im Tandem stärker




Im "Duftgarten" der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte trafen sich diese Woche zum ersten Mal Ibrahim Abdi und Georg Heiland.
Ibrahim Abdi ist seit einem Jahr in Deutschland und absolviert eine Blindentechnische Grundausbildung mit Schwerpunkt Deutschförderung.
Georg Heiland möchte ihn zusätzlich ehrenamtlich beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen und hilft ihm so, seine Zukunftspläne zu verwirklichen. Nach der Blindentechnischen Ausbildung möchte Ibrahim Abdi gerne seinen Schulabschluss nachholen!

Chancengleichheit durch Bildung!

 


 
Du sprichst mehrere Sprachen? Du möchtest Leselust wecken? Oder die Lese- und Schreibkompetenz fördern? Du möchtest Kinder und Jugendliche in der Schule fitter machen und dabei unterstützen, Schulabschlüsse zu erreichen? Oder Neubürger*innen beim Erlernen der deutschen Sprache helfen und so zu gelungener Integration beitragen? Auch als Berufstätige*r ist ehrenamtliches Engagement möglich – ob digital oder in Präsenz. Wir beraten, qualifizieren, vermitteln und begleiten Dich. Mit einer kleinen Zeitspende kannst Du viel bewegen – mach mit und sprich uns an!
 
Kontakt: info@awo-ehrenamtsagentur.de

JobProfis machen stark!




Toller Einsatz der JobProfis am 16. Februar 2022 beim Interviewtraining an der Ludwig Börne Schule - super Beitrag der Schüler*innen - Dank an Herrn Stüben!

Startoffensive in die Quartiere


Das Treffen mit den Quartiersmanager*innen der Aktiven Nachbarschaft bildet die Startoffensive, um unser Projekt 1zu1BASICS_plus stärker in den Stadtteilen zu verankern. Gemeinsam mit unserem Verbundpartner VHS wollen wir mehr ehrenamtliche Lernpatenschaften direkt vor Ort für Frankfurter*innen anbieten, die Hilfe beim Deutsch lesen und schreiben brauchen. Gefördert wird 1zu1BASICS_plus durch die Alpha-Dekade, vertreten durch Birgit Garbe-Emden.

Ehrenamtsagentur vermittelt zwischen

Wirtschaft und gemeinnützigen Organisationen

Und hier ist die Agentur als Mittlerorganisation bei UPJ- Netzwerk aufgeführt.
Die Agentur freut sich auf den Austausch!
https://www.upj.de/mittler_detail.97.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=4204&tx_ttnews[backPid]=54&cHash=e0b95edf8d

 

Im FlowTeamWORKS Patenschaftstreffenin der Lange Straße 22


TeamWORKs ist das Kooperationsprojekt der Agentur mit Steigenberger, Deutsche Hospitality und der Diakonie. In der ersten Runde haben wir über das Projekt 7 Ausbildungsplätze vermittelt. Anhand von ehrenamtlichen Mentoren und Paten werden die Azubis begleitet. Für die zweite Runde suchen wir noch interessierte Ausbildungspaten!
Sie haben Interesse? @: pilar.berk@awo-frankfurt.de


Raum genug: AWO|FFM Ehrenamtsagentur feiert Umzug in die Stadtmitte

Die AWO FFM Ehrenamtsagentur hat einen neuen Standort im Herzen der Stadt. Über hundert Gäste kamen am Mittwoch, dem 15. Mai 2019, um den Einzug in die neuen Büroräume an der Lange Straße 22 zu feiern. Anlässlich der Eröffnung wurde die Wanderausstellung des AWO Bundesverbands „Zeichen gegen Rassismus“ gezeigt und Ehrenamtliche berichteten aus ihren Projekten. Dazu gab es Musik und internationale kulinarische Spezialitäten. „Das Ehrenamt ist der Kitt, der unserer Gesellschaft zusammen hält. Deshalb ist es so wichtig, dass wir jedem, der sich engagieren möchte, ein passendes Angebot unterbreiten können. Unsere Ehrenamtsagentur ist genau der richtige Ort dafür“, sagte Dr. Jürgen Richter, Geschäftsführer des AWO Kreisverbands Frankfurt am Main. Das neue Agenturbüro liegt in der Nähe von Konstablerwache und Allerheiligentor. Durch eine große Glasfront kann man von der Straße aus in die hellen und modernen Büroräume im Erdgeschoss schauen. Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, können sich hier informieren und vermitteln lassen. Derzeit betreut die Agentur rund 1200 Ehrenamtliche, die sich in den unterschiedlichsten Projekten engagieren. Agenturleiterin Pilar Berk freut sich über die zentrale Lage des neuen Standorts: „Wir sind jetzt viel sichtbarer und haben Raum genug, um die Arbeit der Agentur weiter zu entfalten.“